Drucken
Zugriffe: 454

Gespeichert von paschedago am Sa., 10/08/2019 - 23:01

"Innovativ" klingt gut. In mancher Hinsicht ergänzen sich Innovationen geradezu fabelhaft. Man geht in der Regel von maßgeblichen Verbesserungen aus: einer erhöhten Sicherheit, einer verminderten Schad­stoff­emmission, besseren Produktionszyklen und Arbeits­­beding­ungen, einem innovativen Design oder letztendlich einfach einem insgesamt niedrigeren Preis. Letzteres wird hauptsächlich durch höhere Stückzahlen in der Produktion und damit zusammenhängender Bedingungen (z.B. Konditionen beim Einkauf, bessere Planbarkeit und Marketingstrategien, geschultes Personal etc.) sowie eine Vielzahl optimierter sowie auch innovativer Herstellungs­pro­zesse möglich.

Die Bereitschaft für innovative Dienste ist zunehmend da. Sie sollten jedoch vertraglich vereinbart werden, da sie zugeschnittene Services beinhalten und meistens auch für einen länger vorgesehenen Zeitraum zur Verfügung stehen. Services die neu angeboten werden, benötigen selbstverständlich auch erst einmal Akzeptanz und ein wachsendes Vertrauen des Kunden. Da angebotene Services und Dienste jedoch meistens einen eher innovativen Hintergrund haben und auf Verbesserungen aus­ge­richtet sind, steht der Akzeptanz selten etwas im Weg. Denn auch die Kunden bevorzugen heutzutage durchaus personalisierte Services, bei denen sie die Verwaltung ihrer Daten zu jeder Zeit selbst vor­neh­men, einsehen oder aktualisieren können. Durch die europäische Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung wurde auch in diesem Zusammnehang ein weiterer Meilenstein im Interesse aller erreicht.

Mithilfe eines sogenannten CGI (Common Gateway Interface) lassen sich Benutzereingaben sys­te­ma­tisch und somit auch schneller verarbeiten. Die Vorteile sind nicht ganz so einfach in Frage zu stellen: sie stehen Tag und Nacht zur Verfügung, sie können von jedem gängigen Internetbrowser über die jeweilige Internetadresse aufgerufen werden, sie sind erweiterbar, anpassbar, veränderbar, man erhält unter Um­ständen seine Antwort umgehend per Screen, Mail oder SMS. Meistens schrumpft auch automatisch der verwaltungstechnische Aufwand, da alle Eingaben und Einstellungen grundsätzlich vom Server ver­ar­bei­tet werden. Zumindest beim paschedago.com gibt es beispielsweise keinen einzigen Heftordner mit redaktionellen Inhalten oder anderweitig mehr oder weniger aufwändigen Hinter­grund­pro­zessen. Alles was veröffentlicht wird erfolgt entweder über CGIs oder per FTP. Allein aus diesem Grund haben wir uns in den letzten Jahren hauptsächlich auf Programmierung und Screendesign spezialisiert.

Schon bereits Netzwerklösungen lassen sich insgesamt als innovativ bezeichnen. Bei Netzwerken mit Higspeed-Internetverbindungen werden kaum noch sekundäre Datenträger wie Sticks, DVD oder CD-ROM permanent benötigt, da alles über das Netzwerk via Kabel (Kabel- oder DSL-Anschluss) oder WLAN (Router, Hotspot oder LTE-Funk) abgewickelt wird, was im Endeffekt nicht nur schneller und komfortabler ist, sondern auch Ressourcen schont.

Weiterführende Links:
«Entwicklung von individuellen Applikationen»
https://www.m-r-n.com/digitalisierung
«Welche Ressourcen werden geschont?»

Tags:
Browser CD-ROM CGI Cloud DSGVO Innovation Netzwerk Technologie Webseite